Ergotherapie Tulln

CranioSacral Therapie

CranioSacral Therapie® (CST)

Die CranioSacral Therapie® (CST) ist eine sanfte, manuelle Technik zur Entspannung des CranioSacralen Systems (CSS). Es ist eine Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

Das CSS ist ein Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (liquor), welches am ganzen Körper ertastbar ist. Durch leichte Berührung am Körper, Kreuzbein und Schädel sammelt der Therapeut Informationen über die Qualität des CranioSacralen Rhythmus und somit auch körperlichen Zustand des Patienten. Durch gezielte Techniken und Mobilisationen kommt es zur Harmonisierung und Stärkung des Körpers,  körperinnere Blockaden werden gelöst, es kommt zum Spannungsausgleich im CSS und im gesamten Bindegwebe.

Die CST arbeitet ganzheitlich: auf struktureller, emotionaler und psychologischer Ebene und kann durch andere therapeutische Verfahren und methodische Ansätze ergänzt werden. Im Rahmen einer medizinischen Behandlung können die Symptome bestimmter Krankheitsbilder gezielt behandelt und der gesamte Heilungsverlauf positiv beeinflusst werden.

Der Therapeut hat immer nur eine begleitende Rolle: er nimmt wahr, und lässt dann geschehen ohne zu beeinflussen, zu zwingen oder gar zu forcieren. Das heißt der Therapeut hilft dem Körper sich selbst zu helfen. Man kann sagen, dass durch die CST die Selbstregulation gefördert und die Selbstheilungsmechanismen des Körpers angeregt werden.

Einige Anwendungsbeispiele

  • allgemeine Schmerzzuständen am Bewegungsapparat
  • Rückenbeschwerden, Gelenkschmerzen
  • Schleudertraumata
  • Migräne, Kopfschmerz
  • Tinnitus
  • Muskelverspannungen
  • Stress und dessen Folgeerscheinungen
  • Folgen von Unfällen und Stürzen
  • postoperative Zustände
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Facialisparese
  • Rheuma
  • Teilleistungsstörungen bei Kindern
  • Geburtstraumata